piwik-script

Deutsch Intern
    Romanistik

    Filmgespräche PANOPTIKUM 3

    03/27/2019

    Die Filmgespräche an der Romanistik gehen im Sommersemester 2019 in die Fortsetzung.

    Die Film-Übung besteht aus dem gemeinsamen Film-Screening (OmU) mit je kurzer Einführung sowie einer anschließenden Diskussion. Sie wird jedes Semester unter ein Oberthema gestellt. In den kurzen Vorträgen haben die Teilnehmer*innen – abhängig vom präsentierten Film – die Möglichkeit, ihre ganz eigenen, unterschiedlichen Perspektiven vorzustellen, die dann nach der Filmpräsentation diskutiert werden. 

    Thema im Sommersemester 2019:

    Bewusstseinsfilme

    (Tag-)Träume, Imaginationen, Erinnerungen, Einbildungen waren schon immer feste Bestandteile der klassischen Film-Erzählung. Daneben gibt es aber eine Gruppe von Filmen, die nicht nur einzelne Szenen, sondern den Großteil der Narration zur Inszenierung von menschlichem Bewusstsein nutzen. Nicht nur die Protagonisten, zuletzt auch wir Zuschauer*innen können nicht mehr eindeutig zwischen Realität und Wahnvorstellung unterscheiden. Anhand narratologischer und kinematographischer Analysen wollen wir herausfinden, mit welchen dramaturgischen und semiotischen Strategien diese Verunsicherungen und Manipulationen erzeugt werden.

    Programm

    02.05.19 – ABRE LOS OJOS (Amenábar, Esp 1997)
    16.05.19 – L'ANNÉE DERNIÈRE À MARIENBAD (Resnais, Fr 1961)
    23.05.19 – HIPNOS (Carreras, Esp 2004)
    06.06.19 – 8 1/2 (Fellini, It 1963)
    13.06.19 – SWIMMING POOL (Ozon, Fr 2003)
    27.06.19 – EL ORFANATO (Bayona, Mex 2007)
    04.07.19 – ARIZONA DREAM (Kusturica, USA/Fr 1993)

    Die Übung richtet sich an alle Film-Interessierten, die im gemeinsamen, lockeren Diskutieren das facettenreiche Film-Schaffen der Romania kennenlernen wollen.

    Es freut sich auf interessante FilmGespräche
    Valerie Kiendl

    Anrechnung

    Dieser Kurs kann bei bestandenem Leistungsnachweis (kurze Filmeinführung und Portfolio) für Lehramtsstudierende im fakultätsweiten Freien Bereich (3 ECTS, "Laufzettel") oder im fachspezifischen Freien Bereich (5 ECTS, Modul 04-Fr/It/Sp-FW), und für Bachelor-Studierende in den fachspezifischen Schlüsselqualifikationen (5 ECTS, Modul 04-Fr/It/Sp-FW) oder in den allgemeinen Schlüsselqualifikationen (5 ECTS, Modul 04-Ro-Film) angerechnet werden. Für den fakultätsweiten Freien Bereich wird Ihnen die Leistung auf dem Laufzettel bestätigt. Für den fachspezifischen Freien Bereich bzw. die fachspezifischen oder allgemeinen Schlüsselqualifikationen erhalten Sie von der Dozentin eine Bescheinigung in Papierform, die Sie Frau Dr. Sandra Ellena zur Verbuchung vorlegen. (Siehe hierzu auch die entsprechenden Punkte auf den Internetseiten der Romanistik zu den jeweiligen Studiengängen.)

    Back

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Facebook. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Twitter. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Contact

    Neuphilologisches Institut
    Romanistik
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Find Contact