piwik-script

Intern
    Romanistik

    Auslandsaufenthalt

    Ob ein Studienaufenthalt an einer ausländischen Universität oder ein Auslandspraktikum – es gibt viele Möglichkeiten, das Studium durch Auslandserfahrungen zu bereichern. Diese dienen nicht nur dazu, die eigenen Sprachfertigkeiten zu vervollkommnen, sondern auch dazu, ein Land und die Kultur(en) des studierten Fachs besser kennenzulernen.

    Ideal für solch einen Aufenthalt ist die Zeit nach der Absolvierung von etwa der Hälfte oder zwei Dritteln Ihres Studiums.
    Viele Bewerbungsfristen für Stipendien und Austauschprogramme (z. B. Erasmus+) liegen ein Jahr vor Antritt des Auslandsaufenthaltes. Unter Umständen müssen Sie sich also bereits im 2. Fachsemester bewerben!

    Auf den folgenden Seiten finden Sie zahlreiche Informationen zu einem Auslandsaufenthalt während Ihres Studiums.

    Eindrücke von einigen unserer Studierenden

    "Ein Auslandsaufenthalt bedeutet Freiheit. Die Freiheit, ein anderes Land, andere Menschen und Kulturen zu entdecken und sich dadurch selbst besser kennenzulernen. Man ist losgelöst von alten Zwängen und Gewohnheiten und kann so der Person ein Stück näher kommen, die man schon immer sein wollte. Mein Auslandsaufenthalt hat sich in so vielerlei Hinsicht gelohnt. Es ist nicht einfach nur ein Studium in einer fremden Stadt oder einem fremden Land, sondern ein Lebensgefühl, Erfahrungen, Erinnerungen. Kurz, man kommt als neuer Mensch zurück."

      – Philipp R., Bilbao, Erasmus-Studium 2013/14

    "Ein Auslandsjahr bedeutet, sich in ein Land zu verlieben. Ich dachte, es ist ein Abenteuer, aber es ist ein Teil meines Lebens."

      – Jana K., Montpellier, Freemover 2014/15

    "Einmal im Ausland studieren – ich glaube, das ist der Wunsch der meisten Studenten einer modernen Fremdsprache und meiner Meinung nach einer der besten Wege, um die ausländische Kultur und Sprache wirklich kennenzulernen und zu verinnerlichen. Ich kann für mich sagen, dass mein Erasmus-Auslandssemester an der ENS in Paris eine wunderbare, ereignisreiche Zeit war und vor allem eine bereichernde Erfahrung für mein Studium und für mich selbst."

      – Sita-Rose Boileau, Erasmus-Studium 2017/18

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Neuphilologisches Institut
    Romanistik
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Süd, Geb. PH1
    Hubland Süd, Geb. PH1