Intern
    Romanistik

    Planung und Durchführung

    Nachdem Sie von der Universität Würzburg für einen Studienplatz im Ausland ausgewählt wurden, folgen die nächsten Schritte. Zum einen müssen noch diverse Dokumente eingereicht werden, zum anderen gibt es einige hilfreiche Hinweise zur Organisation des Auslandsaufenthaltes.

    Schritt 1: Annahmeerklärung

    Drei Annahmeerklärungen müssen ausgefüllt werden:

    1. Die Annahmeerklärung der Anglistik/Romanistik steht Ihnen auf WueCampus2 zum Download zur Verfügung, wird Ihnen aber auch per E-Mail zugeschickt.
    2. Die Annahmeerklärung des International Office steht ebenfalls auf WueCampus2 zur Verfügung und wird Ihnen per E-Mail zugeschickt. Auf WueCampus2 finden Sie zudem eine Datei, in der Hilfestellungen und Erklärungen zum Ausfüllen des Formulars gegeben werden.

      Beide Annahmeerklärungen geben Sie umgehend in der Erasmus+ Sprechstunde ab.

    3. Die Einschreibung in Moveonline erfolgt über die Internetseite des International Office in Moveonline:
      http://www.international.uni-wuerzburg.de/auslandsstudium/moveonline/
      Sie drucken Ihren Eintrag aus und geben ihn bis zum 30.04. persönlich im International Office ab. Bei Problemen bezüglich der Einschreibung in Moveonline wenden Sie sich bitte direkt an das International Office (Immanuel Petermeier).

    Schritt 2: Beurlaubung und Rückmeldung

    Sie müssen sich in jedem Fall rückmelden, sonst verlieren Sie Ihren Studentenstatus und damit auch Ihren Anspruch auf die Erasmus+ Förderhilfe.
    Die Rückmeldung erfolgt bei der Studierendenkanzlei am Sanderring oder über SB@Home. Zusammen mit der Rückmeldung können Sie sich bis spätestens Mitte Mai oder Mitte November in der Studierendenkanzlei am Campus Hubland Nord beurlauben lassen. Durch eine Beurlaubung werden Sie von den Studiengebühren befreit, nicht aber von Verwaltungsgebühren und Semesterticket.
    Ein Urlaubssemester zählt nicht als Fachsemester, weshalb ihre Fachsemesterzahl während des Auslandsaufenthaltes nicht weiterläuft. Sie können deshalb (mit Ausnahme von Wiederholungsprüfungen) keine Prüfungen an der Universität Würzburg (wie zum Beispiel EWS-Prüfungen) ablegen. Wenn Sie sich nach dem Auslandsaufenthalt mehr als 29 ECTS-Punkte in einem Semester anrechnen lassen möchten, wird das Urlaubssemester nachträglich als reguläres Fachsemester verbucht.

    Schritt 3: Learning Agreement+ Before the Mobility

    Erst nach Abgabe eines vollständigen Learning Agreements+ Before the Mobility sind Studierende berechtigt, Erasmus+ Fördergeld zu beziehen. Das Learning Agreement+ muss vor Beginn des Auslandsaufenthaltes beim International Office eingereicht worden sein.

    Wie wird das Learning Agreement+ erstellt?

    1. Sie füllen das Learning Agreement+ anhand eines aktuellen Vorlesungsverzeichnisses Ihrer Gastuniversität aus (auch mit Hilfe des Vorlesungsverzeichnisses des vergangenen Semesters möglich) und legen ihm für jeden Kurs, der belegt werden soll, einen Ausdruck aus dem Vorlesungsverzeichnis der Gastuniversität bei. Das mit der eigenen Unterschrift versehene Learning Agreement+ und die Ausdrucke geben Sie in der Erasmus+ Sprechstunde – nicht bei den Programmverantwortlichen – ab.
    2. Das gegengezeichnete Learning Agreement+ erhalten Sie auch wieder in der Erasmus+ Sprechstunde zurück.
    3. Anschließend leiten Sie das Learning Agreement+ per Scan an den Programmverantwortlichen der jeweiligen Gastuniversität weiter mit der Bitte um Unterschrift und Rücksendung.
    4. Das zurückerhaltene Learning Agreement+ muss nun nur noch innerhalb der zwischenzeitlich mitgeteilten Frist sowohl im International Office bei Verena Leidl als auch im zuständigen Erasmus+ Büro abgegeben werden.

    Schritt 4: Ankunftsbestätigung

    Bitte lassen Sie sich vom International Office Ihrer Gastuniversität den genauen Tag Ihrer Ankunft bestätigen. Hiermit ist nicht der Tag Ihrer Ankunft im Gastland gemeint, sondern der erste Tag, an dem Sie im Rahmen des Erasmus+ Programms an der Gastuniversität tätig werden (z. B. Welcome Week, Bibliotheksführung etc). Die Ankunftsbestätigung senden Sie an das Würzburger International Office.

    Frist: sofort nach Erhalt als Scan/Fax sowie vier Wochen nach Ankunft im Original

    Schritt 5: Learning Agreement+ During the Mobility

    Das Dokument Learning Agreement+ During the Mobility ist eine Ergänzung des Learning Agreements+ Before the Mobility und ohne dieses ungültig. Das ergänzende Formular wird ausgefüllt, falls ein Seminar, das im Learning Agreement+ Before the Mobility aufgeführt wurde, nicht stattfindet, ersetzt wird oder wenn Sie einen weiteren Kurs hinzufügen möchten. Der Teil Learning Agreement+ During the Mobility benötigt ebenfalls alle oben aufgeführten Unterschriften (siehe Schritt 3: Studierende/-r, Programmverantwortliche/-r in Würzburg, Programmverantwortliche/-r der Gastuniversität) und muss anschließend im Würzburger International Office eingereicht werden.

    Frist: spätestens vier Wochen nach Ankunft an der Gastuniversität; die genaue Frist wird den Studierenden noch bekannt gegeben

    Schritt 6: Aufenthaltsbestätigung

    Auf dem gleichen Dokument, auf dem Ihre Ankunft bestätigt wurde, wird auch das Datum Ihrer Abreise vermerkt. Nicht Ihre Abreise aus dem Gastland ist gemeint, sondern der letzte Tag, an dem Sie im Rahmen des Erasmus+ Programms an der Gastuniversität tätig sind (z. B. Einholen der Aufenthaltsbestätigung etc). Die Aufenthaltsbestätigung senden Sie wieder an das Würzburger International Office.

    Frist: sofort nach Erhalt als Scan/Fax sowie vier Wochen nach Abreise im Original

    Schritt 7: Transcript of Records

    Das Transcript of Records ist das Zeugnis, das Sie von Ihrer Gastuniversität erhalten. Im Regelfall wird es nach Ihrer Abreise an das International Office in Würzburg geschickt. Die Ausstellung des Transcripts kann jedoch einige Monate in Anspruch nehmen. Sie benötigen es nachher für die Anerkennung Ihrer Leistungen beim Prüfungsausschuss Ihrer Fakultät, daher behält das International Office nur eine Kopie und übersendet Ihnen das Original. Sollte das Original jedoch direkt an Sie oder das Erasmus+ Büro geschickt worden sein, reichen Sie bitte noch eine Kopie des Zeugnisses im International Office ein.

    Frist: vor Programmschluss am 30.09.

    Schritt 8: Erasmus+ Berichte

    Die Studierenden sind verpflichtet, am Ende des Studienaufenthalts einen standardisierten Studienbericht auf einem EU-Formular (siehe WueCampus2) sowie einen freien Bericht über ihre Erlebnisse im Ausland einzureichen.
    Der im Fließtext verfasste Bericht soll anderen Studierenden bei der Planung helfen und zur Orientierung dienen, außerdem einen realistischen Eindruck vermitteln, welche Schwierigkeiten und welche einmaligen Erfahrungen die Erasmus+ Studierenden erwarten. Besonders hilfreich und auch wesentlich für die Evaluation der Unipartnerschaft sind Informationen über Lehre und Betreuung vor Ort.
    Der Bericht muss in Papier- und in elektronischer Form beim Auslandsamt eingereicht werden sowie an eine der E-Mail-Adressen der Erasmus+ Büros Romanistik und Anglistik geschickt werden.

    Fristen:

    Abgabe für Erasmus+ Teilnehmer des Wintersemesters: spätestens 01.05.
    Abgabe für Erasmus+ Teilnehmer eines ganzen Jahres oder des Sommersemesters: spätestens 01.09.

    Schritt 9: Anerkennung von Studienleistungen

    Die Stipendien der Europäischen Union sollen Studierenden ermöglichen, während des Auslandsaufenthalts Studienleistungen zu erwerben, die an der Heimathochschule anerkannt werden.
    So ist es in der Romanistik möglich, die an einer ausländischen Universität absolvierten, durch eine Prüfung abgeschlossenen und benoteten Lehrveranstaltungen anerkennen zu lassen. Hierzu besuchen Sie unsere Anrechnungssprechstunde. Als Grundlage für die Umrechnung der Noten dient die Bayerische Formel.

    Voraussetzungen für die Anerkennung sind:

    1. Die Lehrveranstaltung muss dem Niveau (Studienjahr) und dem Teilbereich (Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Sprachpraxis) der anzurechnenden Würzburger Veranstaltung entsprechen.
    2. Die für die Würzburger Veranstaltung nötige Punktzahl (studiengangabhängig) muss an der ausländischen Universität erworben werden. Bei Differenz zwischen der im Ausland erworbenen und der in Würzburg nötigen Punktzahl ist eine Kumulierung zwar möglich, der Hauptanteil der Punkte muss allerdings aus dem äquivalenten Lehrveranstaltungstyp stammen.

    Ausnahmen: Die für die Kontrollprüfung notwendigen Prüfungsleistungen sowie die Examenskurse im Lehramt können nicht durch auswärtige Leistungen ersetzt werden.

    Hinweise zur Organisation

    Einschreibung

    Die meisten Universitäten im Ausland schicken Ihnen, nachdem Sie von der Universität Würzburg nominiert wurden, eine E-Mail mit weiteren Informationen. In dieser E-Mail oder auch auf der Homepage der jeweiligen Hochschule finden Sie einen Link zur Onlineeinschreibung und gegebenenfalls Hinweise, welche Dokumente Sie für die Gasthochschule benötigen. Über das jeweilige Einschreibungsverfahren Ihrer Gasthochschule informieren Sie sich bitte eigenständig. Diesbezügliche Fragen stellen Sie bitte an den zuständigen Koordinator im Ausland.

    BAföG

    EU-Zuschüsse bleiben auf BAföG anrechnungsfrei. Es wird empfohlen, beide Förderungsmöglichkeiten zu beantragen. Interessenten sollten möglichst frühzeitig einen Antrag auf Auslandsförderung (Auslands-BAföG) bei den zuständigen Ämtern für Ausbildungsförderung stellen. "Wer in Deutschland kein BAföG erhält, hat wegen der eventuell höheren Förderungssätze im Ausland trotzdem Chancen auf eine Bewilligung von Auslands-BAföG." (http://www.auslandsbafoeg.de/auslandsbafoeg/antragstellung/).

    Sie sollten Ihren Antrag mindestens sechs Monate vor Beginn des Auslandaufenthaltes stellen. Die notwendigen Unterlagen sowie eine Übersicht, an welches Auslands-BAföG-Amt Sie sich wenden müssen, finden Sie unter dem oben angegebenen Link.

    Wohnungssuche

    Erkundigen Sie sich rechtzeitig, wie die Wohnsituation in Ihrer Gaststadt aussieht. Die Mehrzahl der Gasthochschulen bietet die Vermittlung einer Unterkunft im Studentenwohnheim an. Kautionen sind mitunter bereits zusammen mit dem Reservierungsantrag zu entrichten. Studenten sollten dem Betreuer an der Gasthochschule frühzeitig ihr Ankunftsdatum mitteilen. Bei Reservierungen in Wohnheimen wird empfohlen, sich die Reservierung von der zuständigen Stelle bestätigen zu lassen.

    Die folgenden Fragen sollen Ihnen als Anregung dienen, worauf bei der Wohnungssuche möglichrweise zu achten ist. Ebenfalls hilfreich sind Erfahrungsberichte anderer Austauschstudenten (von der Uni Würzburg oder anderen Universitäten). Einige Erfahrungsberichte finden Sie zum Beispiel auf WueCampus2 oder auf der Seite des International Office.

    Wie viele Studentenwohnheime gibt es? Wohnen in den Studentenwohnheimen einheimische Studenten oder größtenteils andere Erasmus+ Studenten? Wo liegen die Studentenwohnheime? Wie lange werden Sie von Ihrem Wohnheim bis zu Ihrer Fakultät brauchen? Mit welchen Ausgaben müssen Sie rechnen? Werden Einzel- oder Doppelzimmer vergeben? Wie und bis wann können Sie sich für einen Wohnheimsplatz bewerben? Bis wann müssen Sie die Kaution entrichten? Bevorzugen Sie eine Wohngemeinschaft? Gibt es Wohnungs- oder WG-Portale im Internet, über die Sie bereits vor Ihrer Ankunft suchen können? Werden die Zimmer möbliert vermietet? ...

    Krankenversicherung

    Mit der Auslandsstudienbeihilfe ist keinerlei Versicherungsschutz verbunden. Teilnehmer sind verpflichtet, selbst für die Dauer ihres Auslandsaufenthalts für ausreichenden Versicherungsschutz zu sorgen. Die Universität Würzburg haftet nicht für Schäden, die im Zusammenhang mit dem Auslandsaufenthalt entstehen.

    Die gesetzlichen Krankenkassen stellen für ihre Versicherten in der Regel Versicherungsnachweise aus, die im europäischen Ausland Versicherungsschutz im Krankheitsfalle garantieren. Allen Studierenden, insbesondere auch solchen, die bei privaten Krankenkassen versichert sind, wird geraten, sich rechtzeitig bei ihrer Versicherung nach den für sie geltenden Regelungen und den Leistungen im Krankheitsfall und der Art der Abrechnung der Leistungen zu erkundigen.
    Der Krankenversicherungsnachweis ist zum Gasthochschulort mitzubringen.

    Wir wünschen Ihnen einen schönen, interessanten und unvergesslichen Auslandsaufenthalt!

    Kontakt

    Neuphilologisches Institut/Romanistik
    Universität Würzburg
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Tel. +49 931 31-0

    Philosophiegebäude